Logo

Tauchen in Malta

| Tauchen

Inland Sea

Malta ist ein Archipel im Mittelmeer. Es besteht aus den drei bewohnten Inseln Malta, Gozo und Comino. Sowie aus mehreren kleinen unbewohnten Inselchen. Mit über 200 Kilometer Küstenlinie mitten im Mittelmeer gelegen gibt es in Malta natürlich auch einige Möglichkeiten zum Tauchen. Insbesondere durch den Kalkstein aus dem die Insel hauptsächlich bestehen, gibt es wunderschöne Höhlen und Grotten die betaucht werden können. Einige dieser Tauchplätze haben es sogar auf die liste der besten Tauchplätze im Mittelmeer geschafft. Da die Küsten um Malta wenige Strände besitzen und somit wenig Schwebeteilchen im Wasser sind, können in und um Malta unterwasser Sichtweiten von bis zu 50 Meter erreicht werden. Die Temperaturen im Mittelmeer schwanken dort zwischen 15° Im Winter und bis zu 25° Im Sommer. Unzählige, auch Deutsch sprechende, Tauchschulen gibt es auf Malta, so dass jeder Taucher das passende für sich finden kann. Viele Tauchgänge sind Landtauchgänge und deshalb sehr gut mit dem Auto zu erreichen.

Hauptinsel Malta

Die meisten Taucheschulen des Archipels Malta befinden sich auf der Hauptinsel Malta selbst. Gerade im Norden der Insel sind diese angesiedelt und werben dort um die Taucher als Kundschaft. Da Malta im gerade auch im zweiten Weltkrieg stark umkämpft war gibt es hier unzählige Wracks auf dem Grund des Meeres, die darauf warten von dir Erkundet zu werden. Es gibt unter anderem Flugzeuge, U-Boote und einen Britischen Zerstörer der 1942 von einer Bombe versenkt wurde. Es gibt um die Insel aber auch noch Wracks die absichtlich versenkt wurden. Zum einen für Taucher, zum anderen um künstliche Riffe für die Meeresbewohner zu schaffen. Unter anderen liegen auf dem Meeresgrund Schlepper, Fähren, Patrouillenboote und sogar Tanker. Alle für Taucher versenkten Wracks liegen nicht tiefer als 35 Meter so dass diese ohne größeren Schwierigkeiten betaucht werden können.

Es ist meisten kein Problem mit einer Tauchschule die auf Malta ihre Basis hat auch Tauchplätze um Comino oder Gozo zu betauchen. Es gibt Fährverbindungen die die beiden anderen Inseln mit der Hauptinsel verbinden. Diese Fähren fahren im Stundentakt. Allerding ist es einfacher wenn du eine Basis wählst die auf der jeweiligen Insel ansässig ist. Die Anfahrt zu den Tauchplätzen geht schneller so dass du weniger Zeit verlierst.

Tauchplätze um Malta:

Das Wrack der Um el Faroud:

Bei diesem Wrack handelt es sich um einen Gastanker der 1998 sank nachdem er bei einer riesigen Explosion an Bord neun Maltesische Arbeitet tötete. Das Schiff ist 110 Meter lang liegt jetzt in einer Tiefe von 15-25 Metern.

Das Wrack der HMS Stubborn:

Hierbei handelt es sich um ein britisches U-Boot aus dem zweiten Weltkrieg. Dass 1946 für Übungszwecke versenkt wurde. Das U-Boot ist 66 Meter lang und liegt auf einer Tiefe von 57 Meter.

Tauchschulen auf Malta:

http://orangeshark.eu/en/home-page/

http://www.octopus-garden.net

Tauchen auf Comino:

Comino ist die kleinste der drei Inseln und liegt genau zwischen den beiden anderen. Auf Comino gibt es ein Hotel, ansonsten ist diese Insel unbewohnt. Zum Tauchen hier würde ich eine Tauchschule aus Malta oder Gozo nehmen und im Zuge eines Tagesausflugs hier auf die Insel Comino kommen. Obwohl Comino die kleinste der drei Inseln ist, gibt es auch hier Weltklasse Tauchplätze.

Tauchplätze auf Comino:

Das Wrack der P31:

Die P31 ist ein ehemaliges Patrouillenboot. Es wurde zuletzt für Patrouillen in der Nähe der Maltesischen Küste eingesetzt. Aber auch zur Schmucklerkontrolle oder zu Rettungseinsetzten wurde dieses schnelle Boot benutzt. Das 52 Meter lange Schiff wurde 2004 für Taucher vor Comino versenkt. Es liegt jetzt auf einer Tiefe von 18 Meter und kann deshalb auch von Beginnern betaucht werden. 

Comino Caves:

Bei den Comino Caves handelt es sich um ein Höhlensystem dass sich ca. 30 Meter ins Inselinnere ausbreitet. Es gibt in diesem Höhlensystem auch die Verbindung zur Santa Marija, eine weitere große Höhle die betaucht werden kann. Die Durchschnittliche Tiefe beträgt 7 Meter, so dass dieses System auch von noch etwas unerfahrenen Tauchern zu erkunden ist. In der Regel wird hier nur mit einem Führer getaucht.

Tauchen auf Gozo:

Gozo die kleine Schwester von Malta. Etwas kleiner, dafür aber grüner und nicht ganz so felsig. Nichts desto trotz gibt es auf und um Gozo viele schöne Plätze die es sich unter Wasser lohnt anzuschauen. Gerade im Norden und im Westen gibt es schöne Klippen aus Kalkstein die vom Meer und vom Wind in einzigartige Formen gebracht wurden. Darum ist es kein Wunder dass hier die schönsten Höhlen, Grotten, Tunnel, Torbögen und Canyons von Gozo zu finden sind. Auch andere Touristenattraktionen gibt es im Norden der Insel. Aber auch der Süden ist nicht unattraktiv für uns Taucher. Hier liegen ein paar Wracks die extra für uns Taucher versenkt wurden.

Tauchplätze auf Gozo:

Inland Sea:

Bei dem Inland Sea handelt es sich um ein Binnensee, der durch einen Tunnel mit dem offenen Meer verbunden ist. Bekannt ist dieser Tauchplatz für die Lichtspiele im Innern des Tunnels der an der Oberfläche mit Booten befahren wird. Der Tauchplatz ist vom Parkplatz gut zu Fuß zu erreichen. Hier findest du weitere Informationen zum Inland Sea.

Blue Hole:

Das Blue Hole gehört zu den bekanntesten Tauchplätzen in ganz Malta. Es ist ein Naturpool, der ringsum von einer Felswand vom Meer getrennt ist. Berühmt ist dieser Tauchgang für die Wahnsinns Lichtspiele im innern des Pools. Auf ca. 8 Meter Tiefe ist  der Pool durch einem Durchgang mit dem offenen Meer verbunden, so können weitere Tauchplätze angetaucht werden. Hier findest du weitere Informationen zum Blue Hole.

Wrack Karwela:

Die Karwela ist ein Wrack dass 2006 für uns Taucher bei Xatt L-Ahmar versenkt wurde. Bei dem Schiff handelte es sich um eine Fähre, die von 1986 bis 2002 in Maltesischem Dienst stand. Das 50 Meter lange Schiff liegt jetzt im Durchschnitt auf 40 Meter tiefe, so dass es nicht von Anfängern betaucht werden sollte. Dieser Tauchgang kann von Land aus durchgeführt werden. Am Ufer der Küste befinden sich zwei Leitern über die du ins Wasser oder wieder an Land gelangst

Tauchschulen auf Gozo:

https://www.atlantisgozo.com/de/

https://www.rcf-tauchreisen.de/tauchbasen/gozo/extra-divers-gozo.html

Warst du auch schon in Malta tauchen? Dann erzähle uns doch von deinen Erfahrungen. Wir freuen uns auf deinen Kommaentar.


Tauche doch auch mit uns ab bei:

Twitter Logo Pinterest Logo Instagram Logo

  Zurück zur Startseite

Merken

Merken

Merken



Sag deine Meinung