Logo

Fortbewegung in Japan

| Reisen
Fortbewegung in Japan

Japan eignet sich sehr gut für eine selbst organisierte Rundreise. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind sehr gut ausgebaut, so dass alle wichtigen Metropolen einfach und schnell zu erreichen sind. Es gibt im Land der aufgehenden Sonne mehrere verschiedene Möglichkeiten, um von A nach B zu kommen. Wir selbst nutzten auch einen Großteil davon. In diesem Text erfährst du alles, was du über die Verkehrsmittel in Japan wissen musst.

⇒ Hier findest du weitere Beiträge zu Japan

1. Zug

Die einfachste Möglichkeit, um auf den Inseln von A nach B zu kommen, ist der Zug. Die großen Städte sind alle mit dem japanischen Schnellzug, dem Shinkansen, zu erreichen. Alle Züge in Japan fahren sehr häufig und sind äußerst pünktlich. Besonders für weitere Strecken ist der Zug das Fortbewegungsmittel erster Wahl. Neben dem Shinkansen gibt es noch lokale Züge, die zwar langsam unterwegs sind, aber dafür auch an kleineren und abgelegeneren Bahnhöfen halten.

Zug

Auch innerhalb der Städte fahren regelmäßig Züge. Neben U-Bahnen, wie in Tokio, besitzen andere Städte wie Naha eine Einschienenbahn. Für Fahrten innerhalb der Städte sind diese Züge perfekt geeignet. Die Züge verkehren minütlich und sind so pünktlich, dass du deine Uhr danach stellen könntest. Auch preislich sind die Züge innerhalb der Städte interessanter, als das Taxi.

2. Bus

Neben einem guten Schienennetz existiert in Japan auch ein erstklassig ausgebautes Netz an Autobahnen. Auf diesen Strecken verkehren zahlreiche Fernbusse. An fast jedem Bahnhof in den Städten gibt es eine eigene Station für Fernbusse. Und auch auf den Autobahnen selbst gibt es Stationen, auf denen du den Bus wechseln kannst. Die Fernbusse sind eine gute Alternative zu dem Zug. Zwar dauert die Fahrt etwas länger, dafür ist eine Busfahrt günstiger. Je nach Länge der Strecke wird eine Pause eingelegt, bei der du den Bus verlassen kannst.

Bus

Innerhalb der meisten Städte und auf vielen kleinen Inseln, wie Ishigaki, existiert ein Linienbusverkehr. Insbesondere wenn keine Zugverbindungen vorhanden sind ist der Bus die beste Alternative zu dem Taxi. Sobald du einen englischen Fahrplan besitzt, steht einer Fahrt mit dem Bus nichts mehr im Wege.

3. Taxi

Die bequemste, aber auch die teuerste, Mitfahrgelegenheit in Japan ist eindeutig das Taxi. Gerade in den Großstädten findest du diese an fast jeder Ecke. Da die Taxifahrten die teuerste Möglichkeit ist, um sich fortzubewegen, raten wir dir davon ab. Es gibt bessere Verkehrsmittel.

Taxi

Besonders in den Stoßzeiten, vormittags und nachmittags, kommt es in den Metropolen zu Stau und stockendem Verkehr. Während diesen Zeiten sollte auf das Taxi komplett verzichtet werden, da der Taxameter auch im Stau weiterläuft und die eh schon teure Fahrt noch teurer macht. Wir selbst nutzten das Taxi nur um vom Flughafen an unser Hotel zu kommen.

4. Flugzeug

Besonders um abgelegene Inseln, wie Okinawa, zu erreichen, eignet sich am besten das Flugzeug. Obwohl Inlandsflüge in Japan nicht billig sind, ist es die einfachste und schnellste Möglichkeit, um lange Strecken zurückzulegen.

In Japan gibt es einige internationale Flughäfen, sowie in jeder größeren Stadt einen nationalen. Somit kannst du auch während einer Rundreise durch das Land größere Strecken mit dem Flugzeug zurücklegen. Wir selbst nutzten innerhalb Japans das Flugzeug, um von Naha, auf der Hauptinsel Okinawas, nach Ishigaki zu kommen.

5. Fähre

Japan besteht zu einem großen Teil aus vielen kleinen Inseln. Viele dieser Inseln sind nur mit der Fähre zu erreichen. Auch die vier großen Hauptinseln sind mit Fähren miteinander verbunden. Du wirst bei deiner Reise wohl nicht umher kommen, mehrmals mit einem Schiff fahren zu müssen.

Fähre

Auch gibt es in Japan Langstrecken Fähren, die auch über mehrere Tage fahren. So kannst du auch abgelegenere Inseln, wie Okinawa oder Shikoku, mit der Fähre bereisen. Bei einer längeren Reise durch Japan, bei der die Zeit nicht eine so große Rolle spielt, sind sie im Vergleich zum Flugzeug eine gute Alternative. Auch wir fuhren mehrmals mit einer Fähre, um die Inseln Aka-jima, Tokashiki und Ishigaki zu erreichen.

6. Fahrrad

Eine beliebte Möglichkeit um selbständig große Städte wie Tokio oder kleine Inseln wie Aka-Jima zu erkunden, ist das Fahrrad. Es ist umweltfreundlich, billig und sehr flexibel. Besonders in Städten kommst du mit dem Fahrrad bequem, schnell und günstig überall hin.

Fahrrad

Das Fahrrad ist im Vergleich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln viel günstiger. Willst du an ein Ziel abseits der Hauptverkehrsader ist das Rad schneller und flexibler. Auch auf den kleinen Inseln ist ein Fahrrad das beste Fortbewegungsmittel. Wir selbst nutzten das Rad um die Inseln Kohama-jima und Aka-jima zu erkunden.

7. Mietwagen

Natürlich kannst du Japan auch mit einem Mietwagen bereisen. Sinnvoll ist das insbesondere, wenn du ländliche Gebiete mit wenig Infrastruktur besuchen willst. Der große Vorteil bei einer Rundreise mit dem Mietwagen ist die hohe Flexibilität, auch wenn über einen längeren Zeitraum ein Mietwagen recht teuer werden kann.

Um in Japan überhaupt ein Fahrzeug führen zu dürfen benötigst du eine offizielle Übersetzung deines Führerscheines. Diese bekommst du in der deutschen Botschaft in Tokio oder im deutschen Generalkonsulat in Osaka-Kobe. Du benötigst dafür deinen originalen Führerschein sowie einen gültigen Reisepass. Wir haben uns gegen einen Mietwagen entschieden, da wir nur in Okinawa unterwegs waren. Viele Inseln dort sind so klein, dass du sie bequem mit einem Fahrrad erkunden kannst.

⇒ Hier findest du Tipps zu weiteren Ländern

8. Trampen

Eine letzte Möglichkeit, um dich in Japan fortzubewegen, ist Trampen. Das Land als Anhalter zu bereisen spart dir nicht nur bares Geld, du kommst auch leicht mit Japaner in Kontakt. Japaner sind sehr freundliche und hilfsbereite Menschen, so wirst du nicht lange warten müssen, bis du als Mitfahrer mitgenommen wirst.

Weitere Informationen zum Trampen in Japan erhältst du hier:

Das könnte dich auch interessieren:

Du warst auch schon in Japan? Erzähle uns doch von deinen Erfahrungen.


Tauche doch auch mit uns ab bei:

twitter75
pinterest75px
Instagram 75px

Zurück zur Startseite



Sag deine Meinung

© 2018 by divetheglobe.de